DoppeldreheinschlagFadenanbringung rundRotationskörperStirnfaltung

Rasch Spezial-Verpackungsmaschine Type RSU mit Spezial-Zuführeinheit Rasch Type RTX

Die Rasch Wickelmaschine Type RSU ist, neben der Universal-Wickelmaschine Type RU 2, der zweite Vertreter der modular konzipierten neuen Servo-Generation aus dem Hause Wilhelm Rasch. Die Basismaschine sowie die unterschiedlichen Baugruppen werden dezentral über Servomotoren gesteuert, Rezepturen können problemlos gespeichert werden.

Egal ob Kugeln, Eier oder sonstige Rotationskörper, die Rasch Spezial-Wickelmaschine Type RSU verpackt diese Produkte zuverlässig und mit hervorragendem Verpackungsergebnis in Stirnfaltung (Glattwicklung) oder Doppeldreheinschlag. Die Anbringung eines eingeprägten Fadens ist mittels einer optional wählbaren Fadenstation ebenfalls möglich.

Seit jeher hat sich Rasch insbesondere dem schonenden Handling empfindlicher Schokoladenhohlkörper verschrieben. Die Wickelmaschine Type RSU trägt dem in bester Rasch-Tradition Rechnung und kann bei hoher Laufleistung empfindliche (flüssig) gefüllte Schokoladenprodukte schonend wickeln und glätten.

Diese Maschinentype erreicht je nach Produkt und/oder Faltungsart eine maximale Laufleistung von bis zu 400 Takten pro Minute. Selbstverständlich verarbeitet sie alle handelsüblichen Verpackungsmaterialien.

Diese Maschine wird serienmäßig mit der Rasch Spezial-Zuführung Type RTX geliefert. Dieses Zuführsystem legt Produkte aus Formen (stehend oder liegend) in eine kontinuierlich laufende Zuführkette ein. Alternativ kann die RTX auch lose ankommende Produkte mittels einer Rüttelzuführung vereinzeln und richtungsspezifisch (mit Hilfe eines Vision-Control-Systems) einlegen.

Die Rasch Wickelmaschine Type RSU kann jederzeit mit weiteren Formatsätzen und Aggregaten auf- und nachgerüstet werden. Formatwechsel sind durch den modularen Aufbau der einzelnen Aggregate und Baugruppen schnell und unproblematisch durchzuführen. Rezepturen mit Details zu Produkten, Faltarten oder auch Folienabzugslängen werden auf Knopfdruck abgerufen, so dass die Produktion eines neuen Produktes nach einer Umrüstung problemlos starten kann.